9. Forum KONSUMENTENSOLIDARITÄT – JETZT

12.06.2015 - Bregenz

Zum ersten Mal mit unserem Forum in Bregenz zu Gast, durften wir an diesem 30 Grad Celsius heißen Tag an die 30 Personen in den Räumlichkeiten des Lebensraums Bregenz bei unserem Forum willkommen heißen.

Eva Riedl vom Weltladen Bregenz führte uns in das Konzept der Weltläden ein. Das Motto der Weltläden lautet „Fair Trade – Not Aid“. Es geht hier also um keine Almosen, sondern um fairen Handel auf partnerschaftlicher Ebene. In einem Wirtschaftssystem, in dem Kinderarbeit, Ausbeutung von Arbeitskräften und Landraub an der Tagesordnung stehen, bietet der faire Handel eine Nische, die dafür sorgt, dass Kleinbauern, Handwerker, Kleinfirmen und Selbsthilfegruppen ihre Produkte zu fairen Bedingungen (= angemessene Entlohnung, Verbesserung der Lebensbedingungen der Produzenten durch Entwicklungsprojekte etc.), verkaufen können. Die Weltläden sind transparent, der Konsument hat die Möglichkeit zu erfahren, woher das Produkt stammt, wer damit unterstützt wird und zu welchen Bedingungen es produziert wurde. Die gesamte Lieferkette ist nachvollziehbar, die engagierten Menschen, die zumeist ehrenamtlich in den Weltläden tätig sind, geben hier gerne Auskunft. Eva teilte uns abschließend auch mit, dass die Weltläden nicht auf Gewinn und Profitmaximierung ausgerichtet sind. Der Erlös aus dem Handel wird dafür verwendet, um die Kosten zu decken, darüber hinausgehende Überschüsse werden in Sozialprojekte investiert.

Als zweite Rednerin stellte uns Vereinsmitglied Irene Sturn die Firma Ringana vor. Dieses Unternehmen bietet eine Alternative zu herkömmlichen Industrieprodukten im Bereich Kosmetika. Irene, die sich immer schon mit dem Thema „gesunde Lebensweise“ beschäftigt hat, ist vor einigen Jahren auf die Produkte der Firma Ringana aufmerksam geworden und es hat sie sofort die Begeisterung gepackt. Sie berichtete uns, dass die Schonung von Ressourcen und die Bewahrung einer lebenswerten Umwelt bei Ringana an erster Stelle stehen. Es handelt sich um eine österreichische Firma, die ihre Produkte frisch und ohne chemische Zusatzstoffe zubereitet. Die Verpackung wird zurückgenommen und die Produkte werden tierversuchsfrei und vegan hergestellt, auch die Inhaltsstoffe werden voll deklariert. Wo auf Plastik nicht verzichtet werden kann, wird phthalatfreies Plastik verwendet. Wie groß die Produktpalette ist, lässt sich auf www.ringana.at herausfinden.

Anknüpfend an diese Präsentationen erhielten die Forumsteilnehmer die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen. Neben Eva und Irene waren unter anderem auch Harry Mark vom Repaircafé Nenzing und Bertram Martin vomMartinshof anwesend, die gerne ihren reichen Erfahrungsschatz mit den Anwesenden teilten. Desweitern informierte uns Vereinsmitglied Elisabeth Bösch über die Möglichkeit, den von der Bregenzer Künstlerin Petronilla Bührle-Anwander eigens kreierte „Maiskolben“ auszuleihen, um ihn an einem öffentlichen Platz für einige Zeit aufzustellen und damit zum Nachdenken anzuregen. Was es mit dem Maiskolben auf sich hat, ist unterhttps://soepps.wordpress.com/2015/05/22/kunstlerpaar-aus-bregenz-unterstutzt-die-anliegen-der-burgerinnen/ zu erfahren.

Zum Abschluss informierte uns Hubert über kommende Veranstaltungen, bei denenconsolnow aktiv sein wird. Von einer Hofbesichtigung bei Armin Rauch/Dünserberg (18.9.2015) über eine Lesung von Alexander Jehle im Gea-Laden in Rankweil (6.11.2015) bis zum Vorarlberger Tag der Menschenrechte (9./10.12.2015) ist bestimmt für jeden etwas Interessantes dabei. Wir werden rechtzeitig in unserem Newsletter sowie auf unserer Homepage über diese Veranstaltungen informieren.

Wir bedanken uns diesmal ganz besonders bei Eva und Helmut Riedl für das Herrichten der Räumlichkeiten und die wunderbare Verpflegung sowie bei Peter Weiskopf für die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten beim Lebensraum Bregenz. Danke auch an alle Vortragenden und Besucher unseres Forums, die mit ihrem Teilnehmen und den Gesprächen diesen Abend wieder sehr bereichert haben

(Bericht von Silke Giesinger)

« zurück zur Übersicht

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Webseite und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung »

Hinweis schließen