13. Forum KONSUMENTENSOLIDARITÄT – JETZT

07.10.2016 - Sulz

Am 7.10.2016 trafen wir uns zum mittlerweile 13. Forum, welches im Freihof in Sulz stattfand. Über 20 Besucherinnen und Besucher konnten wir begrüßen, auf dem Programm standen unter anderem die Themen Foodcoop Vorarlberg, Präsentation der neuen Vereinshomepage, sowie die Verlosung der Preise für den Fahrradwettbewerb 2016

Foodcoop KOST.bar

Nicole Bachmann, Sonja Alvarenga und Martin Reutz stellten uns die Foodcoop vor. Bei einer Foodcoop handelt es sich um eine Einkaufskooperative, bei der sich mehrere Personen bzw. Haushalte zusammenschließen, um gemeinsam vorrangig Lebensmittel einzukaufen. Es steckt die Idee dahinter, größere Mengen an Lebensmitteln direkt bei ausgesuchten Erzeugern einzukaufen. Dadurch können Mindestbestellmengen erreicht werden, direkte Kontakte zwischen Produzent/innen und Konsument/innen werden gepflegt und es besteht auch die Möglichkeit, individuelle Wünsche bei den Produzent/innen zu äußern, die dann meistens auch erfüllt werden können. So wird z.B. der Maruler Käse für die Foodcoop-Mitglieder/innen wunschgemäß nicht mehr eingeschweißt in Plastik geliefert, sondern stattdessen in Käsepapier verpackt. Plastikmüll kann somit vermieden werden. 

Die Bestellaufgabe sowie die Abholung der Ware beim Hersteller wird von den einzelnen Vereinsmitgliedern organisiert, wobei alle paar Wochen ein Vereinsmitglied an der Reihe ist, diese Arbeit zu übernehmen. So ist z.B. eine Person für die Besorgung des Kaffees zuständig. Diese zuständige Person sammelt die eingehenden Bestellungen der Vereinsmitglieder, errechnet daraufhin die Gesamtmenge, macht eine Großbestellung über diese Ware beim entsprechenden ausgesuchten Händler, besucht diesen, holt den Kaffee ab und bezahlt die Ware. 

1x im Monat treffen sich dann die Vereinsmitglieder zu einem Markt. Die Person, die den Kaffee besorgt hat, bringt eben diesen zum Treffen mit, während die Einzelbesteller/innen den Kaffee bei ihr abholen und bezahlen. Ein anderes Vereinsmitglied hat dafür den Käse besorgt und tauscht diese Ware nach dem gleichen Prinzip mit den Endkonsumenten aus. Es geht bei diesen Treffen also immer sehr lebendig zu, wie auf einem Marktplatz. Man kommt miteinander ins Gespräch, tauscht sich aus und entwickelt neue Ideen. 

Die erste Foodcoop Vorarlbergs wurde vor 3,5 Jahren im Oberland gegründet, im März 2016 entstand daraus der Verein KOST.bar. Dieser hat inzwischen 25 Mitglieder/innen und viele Interessierte. Wichtig sind für die Einkaufskooperative unter anderem folgende Kriterien:

  • biologische Landwirtschaft,
  • möglichst regionale Besorgung,
  • ein guter Kontakt zu den Produzent/innen
  • fair produzierte Produkte
  • möglichst aus nachhaltiger Landwirtschaft. 

Diese Richtlinien sind quasi deckungsgleich mit den Empfehlungen, die auch unser Verein an die Konsument/innen gibt. So werden wir uns in Zukunft Gedanken dazu machen, wo unsere Vereine enger zusammenarbeiten und kooperieren können. Gewiss können hier gemeinsame Synergien genutzt werden. 

Wir bedanken uns bei Nicole, Sonja und Martin für die lebendige und spritzige Präsentation ihres Vereins. Die Begeisterung für ihre Arbeit, die Freude und die positive Energie waren für uns mit jeder Faser spürbar. Wer mit so viel Elan und Freude an einer Sache dran ist, kann und wird vieles bewegen! 

Neue consolnow-Webseite

Nachdem unsere bisherige Homepage etwas in die Jahre gekommen ist und nicht mehr den aktuellen Anforderungen entspricht, wurde der Wunsch nach einer komplett neu gestalteten Vereinswebseite immer stärker. Wir freuen uns außerordentlich, mit Vereinsmitglied Bernd Asanger einen absoluten Vollprofi auf diesem Gebiet als Partner gefunden zu haben, der unsere neue Homepage mit viel Fachwissen und Liebe zum Detail in kongenialer Weise umgesetzt hat. Bei unserem Forum präsentierte Bernd zum ersten Mal diese neue Homepage den Forumsteilnehmern. Die neue Webseite ist kompakt, übersichtlich strukturiert und für die Nutzer einfach zu bedienen. Die wichtigsten Elemente sind jeweils bereits auf der Startseite ersichtlich. Das Herzstück ist und bleibt der Konsumkodex. Diesen hat Bernd einheitlich und übersichtlich strukturiert. Durch einen Klick auf das farblich hervorgehobene jeweilige Themenfeld öffnet sich ein Untermenü, welches alle relevanten Informationen enthält. Wir vom Vorstand werden in den kommenden Wochen den bestehenden Konsumkodex nochmals ausführlich überarbeiten und aktualisieren. Die neue Homepage befindet sich noch in einer Testphase. Bald wird sie aber über den gewohnten Link: www.consolnow.org erreichbar sein! 

Wir bedanken uns bereits herzlich bei Bernd für seine exzellente Arbeit! Viele Arbeitsstunden sind in die Entwicklung dieses tollen Werks geflossen, die Bernd alle unentgeltlich erbracht hat!

Verlosung Fahrradwettbewerb consolnow

Zum Ausklang des Abends präsentierte ich dann noch einige Zahlen zum Fahrradwettbewerb 2016. Unser Verein ist dort mit einem Radlerteam an den Start gegangen. 17 Vereinsmitglieder haben mitgemacht und dabei wurden im Zeitraum 18.3.16 – 30.9.16 ausgezeichnete 14.290 Kilometer von uns mit dem Fahrrad zurückgelegt. Dies ergibt eine unglaubliche Distanz von Bregenz nach Port Moresby in Papua-Neuguinea. 2.261,23 kg CO² wurden dabei eingespart, was einer Waldfläche von 113,06 m² entspricht und 397.046,55 verbrannte Kilokalorien kamen zusammen, was dem Verzehr von 740 Tafeln Schokolade gleichkommt. Wir finden diese Leistung großartig und bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmer/innen für ihr Mitmachen. Wie versprochen haben wir unter allen anwesenden Radler/innen 3 Preise verlost. So gingen:

  • plastikfreie Obst- und Gemüsebeutel sowie 20 V-Taler an Elisabeth Piffl,
  • ein Consol-Sonnenglas an Edith Breuß,
  • Salami und Eierlikör (gesponsert vom Martinshof in Buch) an Brigitte Mark 

Herzliche Gratulation! 

Ausklang und Dank

In ausgelassener und fröhlicher Atmosphäre ließen wir den Abend ausklingen.  Ein herzliches Dankeschön geht wiederum an alle Beteiligten, die mit ihrem Engagement und Mittun diesen Abend wieder kräftig bereichert haben. 

(Bericht von Silke Giesinger) 

« zurück zur Übersicht

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Webseite und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung »

Hinweis schließen